top of page

Dezentrale Methoden zur Stabilität der Energienetze — Kompensation für Netzdienlichkeit beim Verbraucher


Da wir uns einer Zukunft mit erneuerbaren Energien nähern, ist es wichtiger denn je, dass unsere Verteilnetze vorbereitet sind. Dazu gehört die schnelle Integration steuerbarer Lasten in das Netz und den Markt. So muss etwa der Verteilnetzbetreiber bei Bedarf eingreifen, um den sicheren Netzbetrieb aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund sieht u.a. der Ansatz der Bundesnetzagentur nur eine vorübergehende Reduzierung des Stromverbrauchs vor, nicht aber die komplette Abschaltung bestimmter Anlagen. Die derzeit diskutierte Entschädigungsregelung für die Verbraucher basiert auf einem pauschalen Abzug der Netzentgelte auf der Stromrechnung. Wir von YOUKI sind der Meinung, dass es bessere Methoden gibt, um eine gezielte Nachfrageregelung beim Verbraucher für Netzdienlichkeit zu etablieren.


Es gibt viele mögliche Methoden der Entschädigung, die Anreize für die Verbraucher schaffen, sich an der Netzstabilität zu beteiligen, ohne sie finanziell oder im Komfort zu benachteiligen. Nachfrageregelung kann hier eine wichtige Rolle für die Stabilität der Energienetze spielen, da sie dem Verbraucher selbst die Möglichkeit bietet, einen Beitrag zum System zu leisten und gleichzeitig zu entscheiden wann das Energieverbrauchsverhalten angepasst wird. In deregulierten Stromnetzen kann diese dezentrale Laststeuerung dazu beitragen, die Auswirkungen unvorhersehbarer Netzkomponenten abzumildern. Verbraucher haben gleichzeitig die Möglichkeit, ihren Verbrauch entsprechend der Anreizsystemen im Voraus zu planen. Diese Flexibilität trägt dazu bei, dass das System seinen Bedarf auf effizientere und effektivere Weise dezentral regeln und decken kann. Letztlich tragen Demand-Response-Programme dazu bei, das Stromsystem zuverlässiger und stabiler zu machen, was allen Beteiligten zugute kommt.


Bei YOUKI arbeiten wir an einer Plattform die genau diese Anreize für die Steuerung des eigenen Energieverhaltens von Privatkunden erlaubt. Durch die Vergütung reduzierten Verbrauchs in Zeiten der Spitzennachfrage ermutigen wir die Kunden gezielt, ihren Verbrauch auf Zeiten außerhalb der Spitzenlast zu verlagern. Dies trägt dazu bei, die Gesamtnachfrage im System zu senken, was sich positiv auf die Stabilität des Energienetzes auswirken kann. Darüber hinaus bietet die Plattform den Kunden Echtzeit-Feedback über ihren Stromverbrauch und hilft ihnen, fundierte Entscheidungen über ihren Energieverbrauch zu treffen. Letztendlich unterstützt unsere Plattform das Ziel eines stabileren und effizienteren Stromsystems. Das Wichtigste ist, ein faires und leicht verständliches System zu entwickeln und anzubieten. Komplexität im Umgang mit Stromverbrauch wird die Menschen nur von der Teilnahme abhalten, je einfacher es also ist, desto besser. Welche technische Methode auch immer gewählt wird, es ist wichtig, dass alle die gleichen Chancen haben, ihren Beitrag zu leisten und davon finanziell zu profitieren.





Die Herausforderung, das Energienetz stabil zu halten, wird durch den beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland immer kritischer. Die Menge der erneuerbaren Energien im deutschen Stromnetz hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt und macht nun über 30 Prozent der Gesamterzeugung aus. Dieser Anstieg der variablen erneuerbaren Energiequellen, wie Wind und Sonne, hat die Aufrechterhaltung eines stabilen und zuverlässigen Stromsystems erschwert. Um die ehrgeizigen Klimaziele Deutschlands zu erreichen, wird sich dieser Trend in den kommenden Jahren voraussichtlich fortsetzen. Plattformen, die Netzdienlichkeit incentivieren, werden eine wichtige Rolle bei der Bewältigung dieses Übergangs und der Gewährleistung eines stabilen und zuverlässigen Stromsystems spielen. Wir bei YOUKI tragen unseren Teil dazu bei, indem wir intelligente Plattformen entwickeln die Anreize für Netzdienlichkeit schaffen und helfen die Stabilität des Stromsystems sicherstellen. Aber wir können nur die technische Infrastruktur bereitstellen und brauchen die Hilfe jedes Einzelnen!

0 views0 comments

Comments


bottom of page